Bild1

Prüfungsfragen zum Erwerb des Fischereischeins

Hinweis: Der Bewerber hat die Prüfung bestanden, wenn er mindestens 45 der gestellten 60 Fragen richtig beantwortet hat und dabei mindestens 6 Fragen in jedem der 5 Prüfungsgebiete richtig beantwortet sind.

Sachgebiet: Fischkunde und -hege

Fragen zu den Themen: Aufbau des Fischkörpers, Bau und Funktion der Fischorgane, Unterscheidung einheimischer Fischarten, häufig auftretende Fischkrankheiten, Notwendigkeit von Besatzmaßnahme, Naturnahrung, Sauerstoff und Temperaturverhältnisse

Nr. Frage Antworten
1 Wie entstehen nach heutigem Erkenntnisstand die Aalformen "Breitkopf" und "Spitzkopf"?
2 Augen sind wichtig für den Beutefang. Bei welcher Fischart besonders?
3 Wie unterscheidet sich der "Zwergwels" vom "Europäischen Wels"?
4 Wo fressen Fische mit unterständigem Maul vorwiegend?
5 Aale laichen ...?
6 Welche Fischnährtiere leben in der Bodenzone?
7 Wie kann ich Zanderbestände ohne Besatz in einem See fördern?
8 Was wird auch als Sprock bezeichnet?
9 Was ist eine Karpfenlaus?
10 Welche Fischart hat relativ kleine Augen?
11 Welche Fischart verteidigt ihren Laichplatz?
12 Welcher Fisch riecht nach frischer grüner Gurke?

Sachgebiet: Pflege der Fischgewässer

Fragen zu den Themen: Fischereiliche Gewässerkunde, Schutz der Gewässer vor Verunreinigung, Ufer und Gelegeschutz, Mittel und Geräte zur Gewässerinstandhaltung

Nr. Frage Antworten
13 Welche Arten gehören zu den Unterwasserpflanzen?
14 Was ist vorrangig bei der Auswahl des Angelplatzes am Gewässerufer zu beachten?
15 Was ist das Gelege aus fischereilicher Sicht?
16 Was ist ein Teich?
17 Welches sind typische Fischnährtiere der Bodenzone?
18 Eine Sumpfschildkröte wird in unmittelbarer Nähe des Angelplatzes gesichtet. Was ist zu tun?
19 Zwischen welchen Fischarten besteht eine starke Nahrungskonkurrenz?
20 Haben intakte (nicht verlandete) Buhnenfelder einen hohen fischereilichen Wert?
21 Was bewirken Schneefenster auf verschneitem Eis?
22 Welches der Gewässer ist als sauerstoffreich einzustufen?
23 Wie wird die vom Licht nicht erreichbare und von Pflanzen nicht besiedelte Gewässerzone bezeichnet?
24 Wie kann der Angelfischer nachhaltig zeigen, dass er auch Umweltschützer ist?

Sachgebiet: Fanggeräte und deren Gebrauch

Fragen zu den Themen: Zulässige und verbotene Fanggeräte und Fangmethoden

Nr. Frage Antworten
25 Die ersten Meter der Schnur sind aufgerauht. Wie verhält sich der Angler?
26 Bei welchem Kunstköder sollte unbedingt ein Wirbel vorgeschaltet werden, da die Gefahr des Schnurdralles besonders hoch ist?
27 Gefährden weggeworfene Schnurreste die Umwelt?
28 Darf das Fleisch der Wollhandkrabbe als Köder verwendet werden?
29 Beeinträchtigen Schonhaken den Fangerfolg wesentlich?
30 Was versteht man unter einem Ködercocktail?
31 Welche Hakenart wird hauptsächlich zum Fang von Friedfischen verwendet?
32 Welche der Gerätekombinationen ist korrekt?
33 Wie soll ein Knoten sein?
34 Was sollte bei einer Steckrute mit Rolle vor Beginn des Angelns überprüft werden?
35 Wie viele Haken dürfen an Wobblern und Spinnsystemen für tote Köderfische verwendet werden?
36 Welche Fische sollten mit der Schnurstärke 0,15 bis 0,25 mm (monofil) beangelt werden?

Sachgebiet: Behandlung der gefangenen Fische

Fragen zu den Themen: Betäuben, Töten und Schlachten von Fischen, Aufbewahrung von Fischen, Tierschutz, Fischereiordnung des Landes Brandenburg (BbgFischO)

Nr. Frage Antworten
37 Was ist zu tun, wenn vermehrt untermaßige Fische beißen?
38 Welche sind die wichtigsten Qualitätseinbußen bei einer zu lang andauernden Lagerung getöteter Fische?
39 Können Schadstoffe in Gewässern die Genusstauglichkeit der Fische beeinträchtigen?
40 Ist beim Fang der Fischart Kleine Maräne eine Schonzeit zu beachten?
41 Was versteht man unter einer Hälterung von Fischen?
42 Wie sind beim Hegeangeln anfallende Fische zu verwerten?
43 Darf sich der Angler einen Schlammpeitzger aneignen?
44 Welche Fische eignen sich insbesondere zum Räuchern?
45 Darf der Angler den gefangenen Hecht mit einer Größe von 40 cm verwerten, wenn der Eigentümer eines Fließgewässers ihm das gestattet?
46 Welche Fische haben mindere Speisefischqualität?
47 Was versteht man unter dem "Kalträuchern"?
48 Für das Hegefischen wurde im Voraus bestimmt, die gefangenen untermaßigen Plötzen in ein kühleres, raubfischreiches Gewässer umzusetzen. Welche Bedingungen sind zu erfüllen?

Sachgebiet: Einschlägige Rechtsvorschriften

Fragen zu den Themen: Landesfischereirecht, Tierschutzrecht, Naturschutzrecht, Wasserrecht

Nr. Frage Antworten
49 Aus welchen Gründen kann die untere Fischereibehörde Ausnahmen von den Bestimmungen über Mindestmaße und Schonzeiten zulassen?
50 Welche der genannten Fischarten hat eine Schonzeit vom 1. Mai bis 31. Juli?
51 Ist vor Beginn des Angelns eine Fischereiabgabe zu entrichten?
52 Was ist nach dem Wasserrecht Gemeingebrauch?
53 Welche der genannten Fischarten hat eine Schonzeit vom 1. April bis 31. Mai?
54 Ist mit dem Fischereirecht auch die Pflicht zur Hege verbunden?
55 Welches Mindestmaß hat die Zope?
56 Welche der genannten Fischarten hat keine Schonzeit aber ein Mindestmaß?
57 Ist für die Zulassung zur Anglerprüfung der Besuch eines Vorbereitungslehrganges vorgeschrieben?
58 Ist der Marmorkarpfen ein einheimischer Fisch?
59 Wann ist für ein Gemeinschaftsangeln die Genehmigung zu versagen?
60 Welches Mindestmaß hat die Äsche?