​​​​​​​© Offergeld/MLUK

Hinweis

Der Bewerber hat die Prüfung bestanden, wenn er mindestens 45 der gestellten 60 Fragen richtig beantwortet hat und dabei mindestens 6 Fragen in jedem der 5 Prüfungsgebiete richtig beantwortet sind.

Sachgebiet: Fischkunde und -hege

Fragen zu den Themen: Aufbau des Fischkörpers, Bau und Funktion der Fischorgane, Unterscheidung einheimischer Fischarten, häufig auftretende Fischkrankheiten, Notwendigkeit von Besatzmaßnahme, Naturnahrung, Sauerstoff und Temperaturverhältnisse
Nr. Fragen Antworten
1 Wie entstehen nach heutigem Erkenntnisstand die Aalformen "Breitkopf" und "Spitzkopf"?
2 Worin unterscheidet sich die männliche von der weiblichen Äsche ?
3 Augen sind wichtig für den Beutefang. Bei welcher Fischart besonders?
4 Was ist in der Fischerei unter dem Begriff "Messerrücken" zu verstehen?
5 Welche Fischarten sind Gelegelaicher?
6 Wo schmarotzen Karpfenläuse?
7 Wie wird die Totallänge des Fisches gemessen?
8 Eingebettet in der Leber liegt ... ?
9 Welche Fischart besitzt Stachelstrahlen in der ersten Rückenflosse?
10 Welcher Zehnfußkrebs unternimmt flussaufwärts Massenwanderungen und
11 Welche Naturnahrung bevorzugt der Karpfen?
12 Woher haben die Neunaugen ihren Namen?